War vor einigen Jahren der DLP Beamer aufgrund seiner hohen Preise noch relativ unerschwinglich für den Heimbereich, so sind die Preise von guten bis sehr guten DLP Beamern inzwischen deutlich gesunken. Mit diesem Preisverfall sind DLP Projektoren auch interessant geworden für den Heimkino Genuss und den Kauf von Privatpersonen. Gute Modelle sind schon für 300 bis 400 € zu bekommen, aber auch bei DLP Beamern gibt es natürlich große Qualitätsunterschiede.
Acer H5380BD

Acer H5380BD Beamer

DLP Beamer spielen ihre Stärke durch ihre eingesetzte Technologie aus. So glänzen DLP Projektoren mit in der Regel hohen Kontrastverhältnissen und damit einer satten Wiedergabe von Schwarzwerten.

Gerade diese Schwäche von anderen Beamertechnologien ist die Stärke der DLP Modelle. Schwarz wird satt und kräftig wiedergegeben und geht nicht in den Graubereich ab, wie dies bei einigen anderen Technologien vorkommt. Auch die Farbwiedergabe ist bei guten DLP Beamern hervorragend. Gepaart mit schnellen Reaktionszeiten sind sie ideal für die Wiedergabe von Filmen und für die Anwendung im Bereich Videospiele. Auch im 3-D Bereich ist diese Stärke natürlich von Vorteil.

Die Testsieger in unserem DLP Beamer Test 2015 finden Sie in folgender Vergleichstabelle.

DLP Beamer Testbericht

Modell
BenQ TH681_1Acer H6510BDAcer H5380BD
TestergebnisPlatz 1Platz 2Platz 3
NameBenQ
TH681
Acer
H6510BD
Acer
H5380BD
HerstellerBenQAcerAcer
TypDLPDLPDLP
HDFull-HDFull-HD-
Lichtstärke
(ANSI-Lumen)
300030003000
Kontrastverhältnis13000:110000:113000:1
Bewertungen*4,2 von 5 Sternen
(220 Bewertungen)
4,5 von 5 Sternen
(144 Bewertungen)
4,3 von 5 Sternen
(46 Bewertungen)
TestberichtZum Test >>Zum Test >>Zum Test >>
PreisAb 559,00 €
Preise vergleichen >>
Ab 569,00 €
Preise vergleichen >>
Ab 379,00 €
Preise vergleichen >>

Die Vorteile der DLP Beamer

Gute Kontrastwerte und damit satte Wiedergabe von Schwarzwerten

Die DLP Projektoren können aufgrund der eingesetzten DLP (Digital Light Processing Technologie) Schwarz besonders gut darstellen. Schwarz wird satt und kräftig auf die Leinwand bzw. auf die Projektionsfläche projeziert und erhöht so den Spaß an der Wiedergabe. Diese Wiedergabe ist die Schwäche beispielsweise bei der LED Technologie. Aber auch die LCD Projektoren kommen nicht an das hohe Kontrastverhältnis in der Qualität von vergleichbaren, hochwertigen DLP Beamern dran.

Sehr gute Farbwiedergabe

Außerdem glänzen gute DLP-Beamer mit einer satten Farbwiedergabe und einer wunderschönen Sättigung bei der Darstellung auch anspruchsvoller Filme. Die Farben werden mit einem hohen Sättigungsgrad auf die Bildfläche projeziert und ermöglichen maximalen Kinogenuss.

Je besser der Beamer ist, desto besser wird diese Darstellung noch. Natürlich können Sie bei den günstigen Einstiegsmodellen nicht mit der gleichen Darstellungsqualität rechnen wie bei Mittelklasse oder Luxusmodellen dieses Beamermodells. Trotzdem kann man auch bei Einsteigermodellen schon einen Unterschied zu preismäßig vergleichbaren LCD oder LED Beamer feststellen.

Extrem hohe Reaktionszeiten bei der Darstellung

Ein weiteres Argument für einen DLP Beamer ist die schnelle Reaktionszeit bei der Bilddarstellung. Aufgrund der eingesetzten die Digital light Processing Technologie ist die Bildwechsel Rate einfach viel höher und schneller als bei den anderen Technologien.

Auch hier muss man einfach sehen das es immer auch im Preissegment betrachtet werden muss. Sehr teuere Modelle anderer Technologien kommen natürlich auch teilweise an einen Mittelklasse DLP Beamer ran. Vergleicht man aber preismäßig in der gleichen Liga spielende Projektoren so können Sie davon ausgehen dass diese Vorteile bei einem DLP Beamer ausgeprägter sind.

Gerade wer gerne seine Xbox, Playstation oder andere Spielbox an seinen Beamer anschließt und eine Games Session einlegt, der sollte auf einen DLP Projektor zurückgreifen. Denn je schneller die Bildwechselraten sind, desto höher sollte die Reaktionszeit des Beamer sein. Und hier sind sie mit einem DLP Beamer hervorragend bedient.

Nachdem wir uns die Vorteile der DLP Technologie angesehen haben müssen wir natürlich uns auch die Nachteile dieser Technik ansehen. Denn natürlich hat die DLP Technologie nicht nur Vorteile sondern tatsächlich auch einige wenige Nachteile, die Sie kennen sollten. Teilweise sind diese dann so gravierend, dass es für sie vielleicht aufgrund ihrer persönlichen Vorlieben nicht mehr der richtige Beamer ist. Schauen wir uns die Nachteile dieser Modelle einmal genauer an.

Die Nachteile der DLP Beamer

Hoher Geräuschpegel

Eine der unserer Meinung nach gravierendsten Nachteile der DLP Modelle ist der teilweise recht hohe Geräuschpegel, der sich durch hohe Dezibel Werte äußert. Hohe Dezibel Werte ist hier natürlich immer im Verhältnis mit anderen Beamertechnologien zu werten.

LCD und auch LED Beamer sind einfach leiser aufgrund der eingesetzten Technik. Dieser hohe Geräuschpegel kommt durch die Technologie zustande, die wir weiter unten noch kurz erklären.

Vereinfacht gesagt haben diese Modelle einfach mehr Mechanik an Bord, aufgrund der eingesetzten DMD Schaltung. Dieser DMD wird mechanisch gedreht in hoher Rotation und verursacht deswegen einen relativ hohen Geräuschpegel. Gleichzeitig ist bei lichtstarken Modellen, wie der DLP Technik, die Hitzeentwicklung relativ hoch und die eingesetzten Lüfter müssen relativ viel arbeiten. Das erhöht natürlich den Geräuschpegel.

Wer also zu Hause DVDs ansieht oder Fernsehen schaut, der sollte vorher einmal ausprobieren, ob er mit diesem Geräuschpegel bei günstigen Modellen zurecht kommt. Bei sehr teuren DLP-Beamern sinkt der Geräuschpegel natürlich rapide ab. Einige Modelle haben auch schon einen Flüster-Modus an Bord, so dass der Unterschied zu anderen Technologien relativ gering wird.

Aber das ist natürlich auch wieder eine Preisfrage. Wenn Sie auf die Anschaffung eines DLP Projektor schielen, dann schauen Sie einmal genau nach ob dieser einen sogenannten EQ- oder Flüstermodus hat. Gleichzeitig können Sie einmal auf den angegebenen Geräuschpegel in Dezibel schielen. Dieser sollte idealerweise bei einem DLP Modell unter 35 dB liegen, damit die Lärmbelästigung nicht zu groß wird.

Tipp zum Geräuschpegel: Lassen Sie sie nicht verwirren bei einer Vorführung in einem belebten Geschäft. Natürlich werden sie das Geräusch des Beamers kaum wahrnehmen an einem belebten Samstagnachmittag im Elektronikmarkt. Denn hier sind die Umgebungsgeräusche natürlich so hoch, dass das Geräusch des Projektors kaum noch wahrnehmbar ist. Anders sieht es aber aus, wenn sie daheim auf dem Sofa sitzen und absolute Stille herrscht. Hier läuft nur der Film und sonst keine störenden Umgebungsgeräusche und der Pegel der Lautstärke des Beamers wird viel stärker wahrgenommen.

Der Regenbogeneffekt

Der Regenbogeneffekt ist ein Problem der DLP-Technologie. In der Regel ist es ein Problem der günstigeren Projektoren. Hier wird oftmals ein ein Ein-Chip-DLP verwendet. Dadurch entsteht eine langsamere Drehung dieses DMD (Farbrad) und es kommt gerade aus den Augenwinkeln zu einem sogenannten Regenbogeneffekt. Dabei kann man feststellen, dass die wahrnehmbare Intensität dieses Effektes von Person zu Person unterschiedlich ausfällt. Bei höherwertigen DLP Projektoren entsteht das Problem mit dem Regenbogeneffekt in der Regel nicht.

Das Problem der nativen Auflösung

Die native Auflösung ist die natürliche Auflösung eines DLP Beamers. Diese Auflösung ist optimal für die beste Bilddarstellung. Kontrastwerte und Farbsättigung sind bei dieser Auflösung optimal.

Das Problem dabei ist, dass bei einer Änderung der Auflösung die Bildqualität abnimmt. Die Änderung der Auflösung kann zum Beispiel notwendig sein, wenn sie die Bilddiagonale verändern wollen und dabei entsteht eine Umstellung von der nativen Auflösung auf eine künstliche Auflösung und es kommt zu einem Qualitätsverlust bei einigen Modellen.

Schauen Sie deshalb bei der Anschaffung eines Beamers immer auch die native Auflösung des Modells an. Je höher die native Auflösung ist, desto besser für sie. Ist diese Auflösung sehr niedrig, dann sollten Sie sich die Anschaffung noch einmal überlegen.

Natürlich müssen sie hier auch wieder Kompromisse eingehen was den Preis angeht. Wenn sie zwei vom Preis her gleichwertige Modelle vergleichen und sich noch nicht sicher sind, dann kann ein Blick auf diese native Auflösung durchaus ein Kaufkriterium sein.

Fazit zu den Vorteilen und Nachteilen eines DLP Projektors

Wie dargestellt haben diese Modelle Vorteile und Nachteile. Natürlich ist es hier auch immer eine Begutachtung auf hohem Niveau. Einige der sogenannten Nachteile, werden von vielen Personen überhaupt nicht in dieser Art wahrgenommen. Denn Voraussetzung für diese Vergleiche ist immer der direkte Vergleich mit verschiedenen Beamertechniken.

Wer diesen Vergleich nicht hat, der merkt oft gar nicht, das beispielsweise sein Kontrastverhältnis besser ist als bei einem anderen Modell. Wie sollte er das auch merken. Grundsätzlich empfehlen wir immer, falls Sie die Möglichkeit dazu haben, bei Freunden und Bekannten sich einmal einen Film anzusehen und am besten auf verschiedene Bekannte und Freunde mit verschiedenen Beamermodellen zurückzugreifen.

Vielleicht können Sie hier nämlich einen direkten Vergleich zwischen LCD, LED und DLP Beamer ziehen. Denn natürlich hat jeder andere Vorlieben. Beispielsweise ist nicht jeder ein Fan von schnellen Actionfilmen oder Videospielen, hat aber eine hohe Geräuschempfindlichkeit und greift deshalb lieber auf einen LED Beamer zurück.

Andere legen dadrauf natürlich großen Wert und für diese kommt dann vielleicht nur ein DLP Beamer infrage. Sie sehen: es ist immer auch eine Frage des persönlichen Geschmacks, für welches Modell man sich letztlich entscheidet. Hier können wir sie nur auf die technischen Vorteile und Nachteile aufmerksam machen, damit sie sich beim Kauf objektiv entscheiden können.

Kommen wir nun aber zu der Funktionsweise eines DLP Beamers. Wir wollen sie nicht mit technischen Details langweilen, aber grundsätzlich einmal das Prinzip der Technologie aufzeigen.

DLP – Digital-Light-Processing. So funktioniert ein DLP Beamer

Der Begriff DLP Beamer steht genau genauer gesagt für die Digital-Light-Processing. Diese Technologie nutzt ein Verfahren das sich DMD-Schaltung nennt (Digital-Micromirror). Die Funktionsweise ist relativ einfach vom Prinzip, aber sehr teuer von der Konstruktion.

Das DMD ist wie gesagt eine Schaltung, die mittels eines sehr kleinen Spiegels auf jedem Bildpunkt ihres Bildes eine unterschiedliche Farbe erzeugt. Dieser DMD ist aber in der Regel nur in hochwertigen DLP Beamern verbaut. Sie ist sozusagen die High-End Technik bei der DLP Technologie. Das liegt einfach daran das dieses DMD Element sehr teuer ist in der Produktion und deswegen bei günstigen und Mittelklasse Beamern nicht zum Einsatz kommt in der Regel.

Aber wie arbeiten dann die günstigen DLP Beamer?

Die günstigen Einstiegs- und Mittelklasse Beamer werden mit sogenannten Farbrädern ausgestattet. Dieses Farbrad rotiert sehr schnell und erzeugt so in Verbindung mit der eingesetzten Projektorlampe eine Farbe auf den Bildpunkten. Durch diese Farbrad-Lösung entsteht auch der sogenannte Regenbogeneffekt bei einigen Modellen.

Denn durch dieses schnelle Rotieren des Farbrades können auch noch andere Farben peripher wahrgenommen werden unter Umständen. Die Technologie ist einfach nicht so hochwertig wie die DMD Schaltung, dafür aber viel billiger und deshalb auch für den Heimbereich inzwischen erschwinglich.

Das Problem des Regenbogeneffektes beschränkt sich allerdings meistens auf die sogenannten Ein-Farbrad DLP Projektoren oder auch Ein-Chip DLP Projektoren. Diese nutzen nur ein Farbrad und durch die verlangsamte Drehung dieses Farbrades im Objektiv tritt dann dieser Regenbogeneffekt auf.