Immer mehr Familien und Menschen gönnen sich den Filmgenuss im Heimkino zu Hause. Einige haben sogar eigene Räume in der Wohnung oder im Haus in denen sie sich einen Heimkino eingerichtet haben. Viele nutzen diese Heimkinos auch zum Spielen von Videospielen auf Playstation, Xbox und anderen Videokonsolen. Der ganz klar definierte Einsatzzweck für das Heimkino macht die Auswahl des richtigen Beamer einfacher. Denn anstatt einen Allrounder zu suchen, der alles kann, können wir uns hier begrenzen auf den Einsatz für den absoluten Filmgenuss.
BenQTH681 Heimkino Beamer

BenQTH681 Heimkino Beamer

Wie alles im Leben hat natürlich auch hier Qualität seinen Preis und wer einen Full-HD Beamer zu Hause stehen haben möchte, der muss natürlich deutlich tiefer in die Tasche greifen.. Allerdings kann man auch hier festhalten, dass die HD Beamer, die Full-HD beherrschen, immer preisgünstiger werden und ähnlich wie bei Fernsehern in den nächsten Monaten und Jahren die Preise immer weiter absinken.

Denn aktuell steht schon die nächste Technologie in den Startlöchern um einen noch besseren Filmgenuss zu ermöglichen: die 4K Beamer.

Unsere Testsieger für das Heimkino finden Sie in der folgenden Vergleichstabelle.

Heimkino Beamer Testbericht

Modell
Epson-EH-TW6100BenQ TH681_1Epson EH-TW5200
Test-RangPlatz 1Platz 2Platz 3
NameEpson
EH-TW6100
BenQ
TH681
Epson
EH-TW5200
HerstellerEpsonBenQEpson
TypLCDDLPLCD
HDFull-HDFull-HDFull-HD
Lichtstärke
(ANSI-Lumen)
230030002000
Kontrastverhältnis40000:113000:115000:1
Bewertungen*4,5 von 5 Sternen
(52 Bewertungen)
4,2 von 5 Sternen
(220 Bewertungen)
4,3 von 5 Sternen
(27 Bewertungen)
TestberichtZum Test >>Zum Test >>Zum Test >>
PreisAb 1210,00 €
Preise vergleichen >>
Ab 559,00 €
Preise vergleichen >>
Ab 639,00 €
Preise vergleichen >>

4K Beamer für das Heimkino

4k Beamer im Praxistest
Aufgrund der aktuell noch enorm hohen Preise für die 4k Beamer hatten wir leider noch nicht die Freude ein solches Gerät in den Test zu bekommen. Chip hat einmal den Sony VPL-VW3000ES getestet. Das Modell ist für schlappe 8000 Euro zu haben.

Die neuen 4K Heimkino-Beamer haben eine noch verbesserte Technologie an Bord als die bereits sehr guten Full-HD Beamer. Kaum sind die Full-HD Projektoren auf dem Markt haben die Hersteller also schon das nächste Pferd im Rennen. Die 4K Beamer haben eine viermal höhere Auflösung als die klassischen Full-HD Projektoren, die enorm hohe Auflösungen lasergenau darstellen können. Sie haben richtig gehört: lasergenau, denn die neuen Modelle basieren auf einer Lasertechnologie und erreichen damit Auflösungen in einem Bereich von 3840 × 2160 Pixeln.

Die Zukunft wird zeigen, dass hier noch weiter optimiert werden wird und wir irgendwann zu noch höheren Auflösungen kommen. Momentan scheint diese Auflösung allerdings leicht übertrieben, da nur wenig Filmmaterial und Videomaterial zur Verfügung steht um diese hohe Auflösung auch wirklich ausnutzen zu können. Die einzige Technik die momentan an diese Auflösungen auch nur annähernd herankommt ist die BLU-RAY-Technologie.

Auf was sollte ich beim Kauf eines Heimkino-Beamer zu achten?

Beim Heimkino-Beamer zählt natürlich vor allem die Bildqualität und die Darstellung der Farben und Schwarzwerte. Dazu schnelle Bilddarstellung und der Filmgenuss ist perfekt.

Achten Sie auf diese Eigenschaften und Features:

Idealerweise Full-HD Beamer

Im Idealfall erreicht Ihr Heimkino Projektor Full-HD. Denn nur Full-HD bietet perfekt Filmgenuss. Die Auflösung ist hoch und die Bilddarstellung ist nahezu perfekt. Natürlich sind diese Geräte etwas teurer. In den nächsten Zeit werden die 4K Beamer immer billiger werden und dann auch irgendwann für den Heimkinobereich erschwinglich. Mit einer vierfach höheren Auflösung als Full HD und damit einer enorm besseren Bilddarstellung wären sie dann natürlich eine echte Alternative. Aber momentan sind sie in einem Preissegment angesiedelt, das für den Privatbereich kaum infrage kommt.

Lichtstark bzw. Helligkeit

Beim Heimkino ist es wichtig, dass sie eine gute Helligkeit erreichen mit einer hohen Farbqualität und einem hohen Kontrastverhältniss. Achten Sie auf diese Werte beim Kauf. Wir achten beim Test immer auf diese drei Daten um ein möglichst optimales Bild für den Filmgenuss zu Hause zu ermöglichen.

Schnelle Reaktionszeit

Wichtig für Actionfilme und Videospiele ist natürlich auch eine schnelle Reaktionszeit, d.h. eine gute Qualität bei hohen Bildwechselraten. Hierfür eignen sich idealerweise die DLP Geräte im mittleren bis höheren Preissegment.

Geräuschpegel sollte nicht zu hoch sein

Gerade beim Heimkino ist der Geräuschpegel des Projektors ein wichtiger Punkt. Der Geräuschpegel sollte deutlich unter 30 dB liegen. Je niedriger, desto besser. Denn gerade zu Hause bei niedrigen Umgebungsgeräuschen wird ein surren vom Projektor manchmal als extrem nervig empfunden. Je lauter man natürlich den Film anschaut, desto weniger interessant wird das surren der Projektor-Kühlung.

Möglichkeit zum Anschluss an Sound-Systeme und 16:9 Bildformat

Gerade im Heimkinobereich wird oft auch eine Soundanlage angeschlossen, um einen so einen Surround Sound zu ermöglichen. Hier ist es wichtig, dass der Beamer eine Anschlussmöglichkeit für diese Systeme vorhält, um in diesen Genuss zu kommen. Achten Sie außerdem darauf, dass der Beamer das 16.9 Bildformat optimal darstellen kann, da dies gerade bei der Darstellung von Filmen wichtig ist.

Fazit

Für die Heimkino Anwendung bieten sich meist etwas teurere DLP Beamer an. Sie haben ein hohes Kontrastverhältnis, gute Farbdarstellung und sind relativ tolerant gegenüber Tageslicht. Wenn Sie hier ein Gerät wählen mit hohen ANSI Lumen, dann können Sie auch bei Tageslicht echten Filmgenuss erleben. LCD Beamer sind auch für den Heimkinobereich geeignet, hier ist aber eher auf teurere Modelle zurückzugreifen um an gute DLP Geräte heranreichen zu können.